Bitcoin, Tesla und Avocados: Tausendjährige Händler sagen ‚OK-Boomer‘.

Tesla, Bitcoin und Avocados haben in den letzten Wochen gemeinsam zugenommen, da die Handelsaktivitäten zwischen den Jahrtausenden sprunghaft angestiegen sind.

Zwischen dem 9. und 16. September stieg der Preis von Bitcoin (BTC) um über 11%. In ähnlicher Weise stieg im gleichen Zeitraum die Tesla-Aktie (TSLA) von 330,21 $ auf 449,76 $, d.h. um 36,2 %.

Millennials lieben TSLA-Aktien und Bitcoin
Die Tesla-Aktie und der Bitcoin-Preis haben in den letzten Wochen eine unheimliche Korrelation erfahren. Die Korrelation könnte von den Ähnlichkeiten zwischen den BTC-Preisbewegungen und dem S&P 500 herrühren. Sie könnte auch mit der Tatsache zusammenhängen, dass tausendjährige Händler aktiv sowohl mit BTC als auch mit TSLA handeln.

Der Bitcoin-Preis fällt, da der Preis der Tesla-Aktie im vorbörslichen Handel fällt. Quelle: Handelsansicht

Die Tesla-Aktie näherte sich ihrem Allzeithoch, als Bitcoin über $11.000 stieg
An dem Tag, an dem der Preis von Bitcoin an den wichtigsten Börsen für Krypto-Währungen auf über 11.000 Dollar kletterte, näherte sich der Kurs der Tesla-Aktie seinem Rekordhoch.

TSLA brach seit Anfang September ein, nachdem die Financial Times SoftBank als Nasdaq-Wal entlarvt hatte. Im Anschluss an den Bericht setzte sich ein marktweiter Ausverkauf fort, und der Nasdaq fiel innerhalb von sechs Tagen um 10%.

Doch nach dem anfänglichen Einbruch begann sich der US-Aktienmarkt zu erholen, und der Tesla-Aktienkurs erholte sich wieder. Zufällig stieg Bitcoin zur gleichen Zeit von 10.300 $ auf 11.100 $.

Das Vermeiden
Ein weiterer Vermögenswert, der eine gewisse Korrelation mit dem Preis von Bitcoin gesehen hat, sind Avocados. Der Kassapreis von Mexico City Hass Avocado aus Michoacan hat sich seit Juni 2018 ähnlich wie BTC bewegt.

Eine Ähnlichkeit zwischen Bitcoin, Avocados und Tesla besteht darin, dass die drei von Einzelhändlern und vor allem von Tausendjährigen gemocht werden.

Am 14. Juli zum Beispiel berichtete Bloomberg, dass 10.000 Day-Traders auf Robinhood in einer einzigen Stunde Tesla-Aktien zum Tageshöchststand kauften.

Große Marktdatenanbieter stellen auch einige Ähnlichkeiten zwischen Tesla und Bitcoin fest. Wie Cointelegraph berichtete, sagte TradingView, dass Tesla und Bitcoin die am meisten angesehenen Vermögenswerte im Juli waren, als die Nachfrage nach Day-Trading stark anstieg.

Die Mehrheit der Bitcoin-Investoren sind 18 bis 34. Quelle: Münze.tanz

Die Nachfrage nach Avocados stieg in den letzten Monaten auch neben Bitcoin und Tesla, so die Avocado-Lieferanten. Der Geschäftsführer von Axarfruit, Álvaro Martínez, sagte:

„Die Wahrheit ist, dass in den ersten Monaten der Pandemie die Nachfrage verrückt spielte und wir mit Bestellungen überhäuft wurden. Dann, mit der massiven Ankunft peruanischer Avocados, sanken die Preise, da das Andenland aufgrund der guten Versorgung durch Kalifornien und Mexiko kleinere Mengen in die Vereinigten Staaten lieferte. Der Preisrückgang gab der Nachfrage einen Auftrieb, die höher war als im gleichen Zeitraum der Vorjahre“.

Wohin führt Bitcoin von hier aus?
Kurzfristig erwarten die Händler entweder einen weiteren Test von 10.110 $ oder einen Zusammenbruch auf 10.200 $.

Der Tesla-Aktienkurs ist im vorbörslichen Handel um 2,55 % gefallen, und es bleibt abzuwarten, ob er erneut mit einer BTC-Preisbewegung zusammenfällt.

Als die TSLA-Aktie über Nacht nachgab, fiel der Preis von Bitcoin von 11.000 $ auf 10.800 $ und verzeichnete einen Rückzug von 2,5%.

Michael van de Poppe, ein Vollzeit-Händler an der Amsterdamer Börse, sagte, BTC befinde sich in einem entscheidenden Widerstand. Er sagte:

„Die Niveaus, die ich an der $BTC beobachte, sind hier strukturiert. Auf kurze Sicht ist die Tendenz noch steigend, aber es gibt einen entscheidenden Widerstand, um zu brechen. Wenn $10.750 nicht halten können, sind $10.600 das Nächste und höchstwahrscheinlich der Bereich um $10.200. Wenn $10.750 halten, scheint ein weiterer Test von $11.100 wahrscheinlich.“

Hvorfor Bitcoin? Denne tsjekkiske familien belastes for å reise med gull og sølvBitcoin mot gull

Et vanlig argument brukt av Bitcoin-talsmenn for å rettferdiggjøre Bitcoins levedyktighet over gull, er at den digitale eiendelen lett kan transporteres sammenlignet med edle metaller som gull og sølv.

Bitcoins overlegne bærbarhet ble nylig gjentatt i tilfellet med en tsjekkisk familie som ble tiltalt for å prøve å smugle 665 kg gull og sølv gjennom Østerrike uten å betale tollgebyrer.

Historien ville absolutt ha vært annerledes hadde familien brukt Bitcoin Circuit siden alle aktiviteter som involverer den digitale valutaen for det meste er gjort online, inkludert lagring, utveksling og handel. I mellomtiden er gull håndgripelig og har en iøynefallende egenskap.

I tillegg krever Bitcoin ikke toll når du reiser med det over landegrensene, noe som gjør det til et tilsynelatende bedre alternativ enn gull

I følge Austrian Daily , Huete, reiste en familie fra Tsjekkia i Østerrike i bilen sin mens de var i besittelse av edle metaller.

Da de ble konfrontert med tollerne i den vestlige delen av Alpene, hevdet familien at de bare hadde hentet 4000 euro (4 754,20 dollar) i Liechtenstein og nå var på vei mot Zürich, men tollerne tvilte på historien deres og valgte å søke i familien.

Under søket fant tollerne 707 sølvstenger som veide 662 kilo i bagasjerommet på familiens kjøretøy. Tollerne fant også 74 barer gull som veide totalt 3,25 kilo mens de inspiserte datterens pose.

Den totale vekten av både gull og sølv som ble funnet hos den tsjekkiske familien, utgjorde totalt 665 kilo, noe som utvilsomt gjorde kjøretøyet overbelastet.

Tollbetjentene beregnet verdien av edle metaller til å være verdt 700 000 euro (832 000 dollar). En slik mengde varer krever en importtoll på 96 700 euro (115 000 dollar) ifølge Tsjekkia, som familien tilsynelatende prøvde å unngå.

I Østerrike må varer til en verdi av over 10 000 euro ($ 11 881) rapporteres til tollvesenet, og så med varer til en verdi av 700 000 euro måtte den tsjekkiske familien betale en enorm bot

Den østerrikske finansministeren Gernot Blümel stolte av den østerrikske tolladministrasjonen og kommenterte: „Bekjempelse av ulovlige pengebevegelser er avgjørende i kampen mot hvitvasking og finansiering av terrorisme.“

For å prøve å unndra seg å betale toll, holdt de østerrikske myndighetene familien tilbake ved den østerriksk-sveitsiske grenseovergangen Feldkirch-Wolfurt.

Gjerne, men det mest nødvendige instrumentet for å flytte $ 831,785.50 (den totale verdien av beslaglagt gull og sølv) med bitcoin kan bare være en papirlommebok, maskinvarepungebok eller mobiltelefon.

Les pirates continuent d’essayer le portefeuille de crack contenant 700 millions de dollars de BTC

Des pirates informatiques tentent d’ouvrir un portefeuille de crypto-monnaie contenant un trésor de Bitcoin d’une valeur d’environ 700 millions de dollars depuis plus d’un an.

Selon un rapport de Vice, les pirates informatiques ont partagé les détails du portefeuille qui contient actuellement 69370 BTC, d’une valeur de 711 millions de dollars au moment de la publication. Le portefeuille est répertorié à la septième place sur la liste des portefeuilles Bitcoininfo contenant les plus grandes quantités de Bitcoin.

L’histoire a été reprise après qu’Alon Gal, le directeur de la technologie de la société de renseignement sur la cybercriminalité Hudson Rock, ait publié un Tweet de l’adresse Bitcoin Machine qui a été publiée sur divers forums de piratage souterrains pour que les gens essaient de s’ouvrir.

L’adresse, 1HQ3Go3ggs8pFnXuHVHRytPCq5fGG8Hbhx, est visible sur Blockchain.com et son solde est visible grâce au protocole de Bitcoin permettant à quiconque de voir une adresse publique des fonds BTC. Le propriétaire de l’adresse reste cependant un mystère.

Les pirates tentent de l’ouvrir

Il est également signalé que diverses personnes ont tenté de vendre le fichier wallet.dat de l’adresse sur diverses plates-formes en ligne, tandis que d’autres ont suggéré que le fichier réel pourrait ne pas être légitime. Néanmoins, sur des sites Web comme Satoshidisk.com, le fichier wallet.dat est vendu pour plus de 1000 $ en BTC.

Gal, cité par Motherboard, a déclaré que les personnes spécialisées dans le piratage de fichiers cryptés ouverts et de portefeuilles de crypto-monnaie seraient disposées à acheter ce type de fichier.

«Voler des portefeuilles Bitcoin aux victimes du monde entier est un objectif commun parmi les cybercriminels. Les portefeuilles ont tendance à être protégés par des mots de passe forts et dans le cas où un cybercriminel parvient à obtenir un portefeuille et ne peut pas déchiffrer le mot de passe, il pourrait le vendre à des hackers opportunistes qui sont des individus avec une grande quantité de puissance GPU », a déclaré Gal à Motherboard.

Ce même fichier a été mis en vente sur un site Web dès juin 2019.

L’adresse pourrait être falsifiée

Il est également possible que des individus cherchent à arnaquer des pirates involontaires qui cherchent à accéder au fichier wallet.dat.

Selon ‚Dave Bitcoin‘, qui exécute le service en ligne Wallet Recovery Services , il est possible pour les utilisateurs de modifier les détails du fichier wallet.dat pour le faire ressembler à une adresse publique contenant une grande quantité de BTC.

«Le fichier portefeuille contient des paires de clé publique et de clé privée chiffrée des adresses qu’il contrôle. Ainsi, on pourrait modifier le fichier dans un éditeur binaire et changer la clé publique de l’une des paires d’adresses en celle d’une adresse BTC de grande valeur », a déclaré Dave Bitcoin à Vice.

La seule façon de vérifier cela est de casser le portefeuille et ce serait une entreprise incroyablement difficile. Un certain nombre d’experts en cryptage ont estimé qu’il faudrait une énorme quantité de puissance de calcul et de nombreuses années pour trouver le mot de passe pour accéder au fichier wallet.dat seul.

Dificuldade em Bitcoin estabelece novo recorde como mineiros entram em fase de alta

A enorme sobreposição financeira empreendida pelos principais mineiros de Bitcoin (BTC) está começando a produzir alguns resultados significativos, com dificuldade de mineração para alcançar um novo recorde histórico (ATH). O período imediato de pós-atualização viu operações menores saírem do mercado com os participantes avançando em direção a hardware mais sofisticado.

A dificuldade da mineração de bitcoin define a nova ATH

Tweeting na segunda-feira, o analista Bitcoin e criador do modelo Stock-to-Flow (S2F), PlanB, revelou que a dificuldade da mineração Bitcoin Evolution atingiu um novo recorde histórico de 17,6 trilhões. A dificuldade de mineração refere-se ao poder de precipitação médio requerido pelos mineiros para resolver um bloco de transação na rede Bitcoin.

Normalmente, as mudanças em dificuldade seguem um movimento semelhante na taxa de hash; a quantidade de potência de computação gasta para proteger a rede. Um aumento na dificuldade de uma perspectiva fundamental significa que agora é computacionalmente mais difícil ganhar a corrida de hash.

O novo recorde de dificuldade da segunda-feira provavelmente indica o surgimento do otimismo do mercado entre os mineiros, especialmente depois dos recentes ganhos de preço da Bitcoin. Com a queda da taxa de haxixe após a redução pela metade do mês de maio, falou-se de um possível êxodo dos mineiros da rede, especialmente entre as operações menores.

A ação estagnada dos preços do BTC também significava que os mineiros poderiam enfrentar problemas de rentabilidade. Entretanto, apesar dos problemas, as grandes operações de mineração na América do Norte estavam rotineiramente expandindo sua capacidade comprando mais hardware de grandes fabricantes como Bitmain e MicroBT.

Comentando sobre as implicações em alta da atual dificuldade de mineração ATH, o Plano B foi apresentado em tweet:

„Os mineiros têm que fazer (grandes) investimentos para obter este melhor hardware. Os mineiros só fazem isso se acharem que podem ganhar esse investimento de volta, ou seja, se estiverem em alta“.

A China ainda controla a maior parte do mercado de mineração Bitcoin, mas países como os EUA, Cazaquistão e Irã estão começando a ver um aumento das atividades de mineração Bitcoin. Recentemente, o governo iraniano aprovou usinas de energia no país, minerando moedas criptográficas.

BTC Price Still Struggling with $12.000 Price Level

O otimismo atual entre os mineiros está chegando, já que o preço BTC parece fazer um movimento definitivo acima do nível de preços de $12.000. Cada avanço além deste ponto de resistência tem sido recebido até agora com um rápido retrocesso.

Entretanto, com mais empresas adotando o Bitcoin como um ativo de tesouraria, o crescente consenso é que o criptográfico de primeira linha por capitalização de mercado eventualmente verá um salto de preço em direção a seus $19.800 ATH. Os defensores deste argumento de avanço em alta apontam as incertezas econômicas e o impacto do coronavírus como provavelmente desencadeadores de um aumento parabólico do preço da Bitcoin.

Predicción de precios de Bitcoin: BTC/USD supera el nivel de los 12.000 dólares desde el 19 de agosto

Predicción de precios de Bitcoin (BTC) – 1 de septiembre

Bitcoin (BTC) se está moviendo actualmente por encima del nivel de 12.000 dólares por primera vez en casi dos semanas.
Tendencia a largo plazo de BTC/USD: Alcista (Gráfico diario)

  • Niveles clave:
  • Niveles de resistencia: 12.700, 12.900, 13.100 dólares.
  • Niveles de apoyo: 11.100, 10.900, 10.700 dólares.
    BTCUSD – Gráfico diario

El BTC/USD está ahora de vuelta en el camino hacia los 12.000 dólares después de haber sido rechazado en este umbral hace dos semanas y Bitcoin Future se está negociando actualmente en torno a 11.972,94 dólares, pero tocó un pico de 12.086 dólares a principios de hoy. Más aún, el precio de Bitcoin parece no estar de humor para mostrar un fuerte aumento de precio. En el momento de escribir este artículo, la moneda se está negociando por encima de los promedios móviles de 9 y 21 días con ganancias del 2,73%.
¿A dónde va a ir a continuación el precio de Bitcoin?

Ahora, es necesario tener en cuenta que Bitcoin está creciendo al alza este año y se ve muy bien a medio y largo plazo. Sin embargo, sólo podremos encontrar otra corrida alcista si el precio de Bitcoin consigue romper las resistencias importantes. Lo que pasa con el precio de BTC/USD es que fue capaz de romper la marca de los 12.000 dólares dos veces, pero las dos veces se redujo después de mostrar el impulso alcista.

Por lo tanto, a medida que el indicador técnico RSI (14) se mueve para cruzar por encima del nivel de 60, el precio de Bitcoin debe romper la marca de los 12.000 $ y necesita mantenerse por encima de los 12.000 $ de forma consistente para poder tocar los niveles de resistencia del oro a 12.700 $, 12.900 $ y 13.100 $. Sin embargo, cualquier movimiento bajista por debajo de las medias móviles puede hacer que el precio de Bitcoin vuelva a los soportes a 11.100, 10.900 y 10.700 $ respectivamente.

Tendencia a medio plazo de BTC/USD: Alcista (Gráfico 4H)

En el gráfico de 4 horas, una repetición de la prueba de 11.809 dólares da la impresión de que los toros aún no han terminado. El precio de Bitcoin sube para llenar un hueco significativo ya que los toros se mantuvieron en control lo que puede llevar la moneda hacia los $12,100. En poco tiempo, el BTC/USD puede llegar a los 12.200 dólares si la presión alcista continúa. De lo contrario, el precio puede volver a los soportes de 11.800 dólares o menos.
BTCUSD – Gráfico de 4 horas

En el lado positivo, un movimiento alcista puede seguir encontrando resistencia en alrededor de 12.300 dólares y más. A partir de ahora, el RSI de 4 horas (14) se está moviendo por encima del nivel 65, esto podría significar que el comercio BTC/USD está buscando otra resistencia cercana. Mientras tanto, un cruce significativo por debajo de los promedios móviles podría llevar al mercado a un escenario bajista.

Tweelingen, Blockchange stelt beleggingsadviseurs in staat om Bitcoin te kopen

Beleggingsplatform Blockchange en crypto exchange Gemini bieden een manier voor geregistreerde beleggingsadviseurs om Bitcoin Lifestyle te kopen.

In het kort

  • Blockchange en Gemini zijn een samenwerkingsverband aangegaan om een digitaal beleggingsplatform te bieden.
  • Quantum Capital Management heeft al aangekondigd dit platform te gaan gebruiken.
  • Een nieuwe oplossing voor investeringen in digitale activa kan jonge investeerders en nieuwe beleggingsondernemingen aantrekken.

Blockchange Inc en Gemini Trust Co. LLC bieden een platform voor geregistreerde beleggingsadviseurs (RIA’s) om digitaal vermogen veilig te beheren als onderdeel van hun klantenportefeuilles.

De oplossing zal Blockchange’s BITRIA™ Digital Turnkey Asset Management Platform combineren met Gemini’s exchange en custody oplossing. Deze oplossing beweert superieure belastingvoordelen te bieden, evenals eigendom van de onderliggende activa.

Deze oplossing zal ook een beroep doen op geregistreerde beleggingsadviseurs die een jong cliënteel hebben en graag de markt van de digitale activa willen betreden.

Gemini is de perfecte partner voor Blockchange om digitaal vermogensbeheer aan RIA’s aan te bieden. Als de enige gekwalificeerde custodian van exchange assets, blijft het geld van de klant altijd bij een gekwalificeerde custodian en dit is een absolute vereiste voor RIA’s om de oplossing te implementeren,“ zegt Dan Eyre, CEO van Blockchange.

Noah Perlman, chief operating officer bij Gemini, heeft dit herhaald. „Het bouwen van oplossingen met de behoeften van vermogensadviseurs en andere institutionele professionals in het achterhoofd maakt de weg vrij voor meer beleggers om betrokken te raken bij het krachtige netwerk van digitale activa.

Quantum Capital Management, een vermogensbeheerder van 125 miljoen dollar, zal de oplossing gebruiken om activa te beheren en digitale vermogensbeheerdiensten aan te bieden aan beleggers. Dit stelt de Blockchange-Gemini oplossing in staat om haar bereik uit te breiden, waardoor onervaren bedrijven kunnen deelnemen aan de digitale activa-industrie.

Wij waarderen de mogelijkheid om met Quantum te werken omdat zij het potentieel van digitale activa begrijpen,“ zei Eyre.

Zullen de investeringsadviseurs nu rekening houden met de woorden van Wall St. legende Paul Tudor Jones?

Dlaczego cena Bitcoinów może być na skraju kolejnej katastrofalnej kropli.

Silk Road’s Ross Ulbricht przewiduje spadek ceny Bitcoin o 55%.

Podczas gdy wielu analityków wciąż wskazuje na większy wzrost ceny Bitcoina w nadchodzących miesiącach, popularny wskaźnik sugeruje, że obecny top jest już w cenie.

Analityk, który idzie przez monikera „CryptoWhale“ zaalarmował swoich zwolenników na Twitterze Immediate Edge transakcji przez dużych graczy rynkowych obejmujących 400.000 BTC zostały przeniesione w ciągu ostatnich kilku godzin, w sumie 30 + transakcji. Na podstawie transakcji zarejestrowanych na łańcuchu blokowym, wydaje się, że monety są przenoszone do wymiany, o czym świadczą te zapisy znalezione przez innego użytkownika Twittera. Jakie są więc ich zamiary dotyczące przenoszenia tych monet?

CryptoWhale myśli, że to dlatego, że te konta nie planują hodl stąd są na skraju dumpingu po skompensowaniu niektórych zysków z bitcoin idących powyżej 12k dolarów.

Analityk wcześniej stwierdził, że duża ilość BTC jest wysyłana na giełdy przez dużych graczy na rynku. Na wykresie udostępnionym na Twitterze, wolumen przekazany na giełdy wzrósł 27 lipca, kiedy Bitcoin przesunął się do przełamania ponad 10 000 dolarów i osiągnął 11 000 dolarów w ciągu jednego dnia. Wolumen nadal podnosił się jako Bitcoin powoli tworzył rosnący trójkąt.

Dlaczego cena Bitcoin może być na skraju innej katastroficznej kropli

Z powyższego wykresu wynika, że ostatni raz wolumen był zbliżony do tych poziomów w lutym i marcu 2020 roku. Ostatecznie sprzedaż osiągnęła punkt kulminacyjny 12 marca 2020 r., z masowym spadkiem cen z powrotem do poziomu poniżej 4 000 USD.

Należy zauważyć, że wielkość napływu Bitcoinów na giełdy osiągnęła szczyt przed 12 marca. CryptoWhale stwierdził, że jest to wskaźnik, który wykorzystał do skrócenia rynku. Przy dużych wpływach na giełdy w ciągu ostatnich kilku dni, teoria analityka jest taka, że wieloryby już zyskały i chcą sprzedać, więc spodziewa się kolejnego dużego spadku, jak to, co się stało w marcu.

W czerwcu ubiegłego roku CryptoWhale opublikował własną prognozę cen Bitcoina, wykorzystując statystyki Fermi-Dirac, przewidział, że BTC najpierw zbliży się do 2000 dolarów, zanim do 2022 roku zostanie uruchomiony odpowiedni byk.

Wiele odpowiedzi na Twitterze kwestionowało jednak prognozę spadku cen CryptoWhale z powodu jego korelacji z 12 marca. Inni twierdzili, że katastrofa z 12 marca to coś więcej niż tylko działalność wielorybów kryptońskich. Należy pamiętać, że w tym dniu wszystkie rynki, kryptońskie lub inne, zostały zdziesiątkowane.

Pomimo prognozy spadku cen CryptoWhale’a, jego długoterminowa perspektywa jest nadal bycza. Podobnie jak w przypadku modelu Stock-to-Flow (S2F), model oparty na analizie kwantowej analityka wskazuje na Bitcoin na poziomie 24 000 dolarów do połowy 2022 roku.

An Ethereum wallet will allow you to easily host your decentralized website

MyEtherWallet, a well-known Ethereum wallet, is launching a feature called „Host Your Own Site“ that provides an easy interface for its users to upload a website to the Interplanetary File System or IPFS.

IPFS-based websites are linked to Ethereum-based domain name services, such as ENS and domains with „.eth“ or „.crypto“ suffixes.

Websites are hosted on a decentralized network of peer-to-peer (P2P) computers, making them resistant to most of the censorship tools available for the traditional web.

Integration into MyEtherWallet automates the process of uploading a website to the IPFS. Kosala Hemachandra, CEO of MyEtherWallet, explained to Cointelegraph that users provide a .zip file containing the website files, while the application takes care of uploading it to the IPFS and associating it with a blockchain domain.

MyEtherWallet will offer .crypto domains to 1 million users

Limited functionality
It should be noted that the technology is still in a relatively raw state. As Hemachandra explained, websites can only have static pages. When asked if a content management system such as WordPress could be installed on IPFS, she replied

„For something like WordPress to work, you have to have a background server. Because of that, there are no servers in the distributed world, so there is no way to run the full instance of WordPress.

Websites created in WordPress can still be uploaded to IPFS, but they must be exported as completely static snapshots via third-party plug-ins.

The MEW application allows you to buy crypto-currencies instantly, but there is one drawback

This, he added, is due to the „fundamental limitations of creating something like a distributed server. The problem is unlikely to be solved soon, but he emphasized that „nothing is impossible.

However, this does not mean that IPFS websites are completely static. Many decentralized financial interfaces are also hosted on the network, as they are purely client-side applications that interact directly with the block chain.

Another current problem with IPFS-based websites is the difficulty in accessing them. Natively, only the Opera browser supports blockchain domains. In all others, special extensions like MetaMask are needed to view them. Hemachandra also pointed out that some of these websites are available through proxy servers with a „.link“ domain on the normal web.

The decentralized web protocol IPFS has already had its biggest upgrade so far

Familiarize users with .crypto domains
Hemachandra noted that many people who bought .crypto domains „didn’t know what to do with it. The initial use case was to associate Ethereum’s long hexadecimal address with a human-readable domain, but „that’s not the end of it,“ Hemachandra said. So hosting a website is a way for the Bitcoin Era company to expose people to some of the more advanced uses of blockchain domains.

„And at the same time, we want to enable freedom of expression,“ Hemachandra added. He noted that in the world of crypto-currency many platforms still rely on the traditional web, which is inconsistent with the overall vision of the ecosystem.

In Hemachandra’s opinion, gradually familiarizing users with the experience of using a decentralized website is key to adoption, rather than immediately creating a complex and confusing system. He concluded:

„[We are] slowly taking the first step towards a fully decentralized future, and that is our goal“

Wie funktioniert der Bitcoin-Minenbetrieb?

Da Bitcoin und die Kryptowährungen als Ganzes immer mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, wollen immer mehr Menschen mehr über den Prozess erfahren, mit dem neue Bitcoin erzeugt wird, einen Prozess, der als Bergbau bekannt ist.

Lohnt sich nur im großen Stil

Während Ihr Verstand vielleicht auf Bilder von Schürfern im alten Westen springt, die hoffen, reich zu werden, ist die Realität etwas weniger glamourös. Spitzhacken und Dynamit sind durch ASICs und Hash-Raten ersetzt worden.

Während die Welt des Bitcoin-Bergbaus mit seinem Jargon und seinen Fachbegriffen kompliziert sein kann, gehen wir auf die Grundlagen des Bitcoin-Bergbaus sowie auf einige abstraktere Begriffe ein. Bevor wir diese jedoch erörtern, gehen wir zunächst die Grundlagen des Bitcoin-Abbaus durch, ob es sich noch lohnt, Bitcoin abzubauen, und ob es noch möglich ist, Bitcoin auf Ihrem PC abzubauen.

Was ist Bitcoin-Abbau?

Bei traditionellen Käufen werden Transaktionen auf Quittungen, von Banken und Kassensystemen aufgezeichnet. Im Bitcoin-Netzwerk ist die Prämisse die gleiche, aber die Methode zur Aufzeichnung der Transaktion ist völlig anders. Anstelle von Quittungen wird ein Bündel von Transaktionen in „Blöcken“ gruppiert, die die Blockkette bilden.

Diese Blöcke funktionieren ähnlich wie traditionelle Ledger, aber bei Bitcoin ist es ein vollständig öffentliches Ledger, und jeder Benutzer hat vollständigen Zugriff auf dieses öffentliche Ledger. Wenn Bitcoin-Transaktionen initiiert werden, beginnen alle Geräte (auch als Knotenpunkte bezeichnet) im Netzwerk mit der Lösung des Problems, wobei der erste, der als erster fertig ist, die Belohnung beansprucht.

Wenn Bitcoin-Bergleute neue Blöcke zur Blockkette hinzufügen, besteht ein Teil ihrer Aufgabe darin, sicherzustellen, dass diese Transaktionen legitim sind, indem sie sicherstellen, dass Bitcoin nicht durch einen Prozess kopiert wird, der als „doppelte Ausgabe“ bekannt ist. Im Wesentlichen ist es ähnlich wie das Fälschen mit traditionellem Geld, aber etwas komplizierter. Wenn Sie Papiergeld fälschen, ist es, sobald Sie es ausgegeben haben, weg.

Bei Kryptowährungen ist es etwas anders. Da Bitcoin und andere Kryptowährungen ausschließlich in digitaler Form existieren, besteht die Gefahr, dass der Geldgeber seine Bitcoin klont und diese ausgibt, während er das Original behält. Bei gefälschtem Geld braucht man nur auf die Seriennummer zu schauen, um zu erkennen, dass es sich um eine Kopie handelt. Bei Kryptowährungen müsste jemand, der dies tun kann, 51% der gesamten Bergbauenergie im Netzwerk kontrollieren. Glücklicherweise wird dies mit dem Wachstum des Bitcoin-Netzwerks immer schwieriger, da die Kosten für die Durchführung einer solchen Aktion dies zu einem fast unmöglichen Unterfangen machen würden.

Wie funktioniert der Bitcoin-Bergbau?

Bevor Sie tatsächlich mit dem Verdienen von Bitcoin-Belohnungen beginnen können, gibt es einige Dinge, die abgeschlossen werden müssen. Zunächst müssen Sie Transaktionen im Wert von einem Megabyte (MB) überprüfen. Theoretisch kann dies mit nur einer Transaktion durchgeführt werden. In Wirklichkeit ist es viel wahrscheinlicher, dass es sich um mehrere tausend Transaktionen handelt.

Zweitens müssen die Bergleute, um Transaktionen abschließen und Blöcke in die Blockkette einfügen zu können, zunächst ein kompliziertes mathematisches Problem lösen, das auch als „Arbeitsnachweis“ bezeichnet wird. Um es einfach auszudrücken: Die Bergleute versuchen, eine 64-stellige hexadezimale Zahl namens „Hash“ zu finden, die kleiner oder gleich dem angestrebten Hash ist.

Die Bergbaumaschinen liefern also Hashes, die normalerweise in Megahashes pro Sekunde (MH/s), Gigahashes pro Sekunde (GH/s) oder Terahashes pro Sekunde (TH/s) gemessen werden, abhängig von der Leistung Ihrer Einheit. Die Geräte erraten den Hash so lange, bis sie schließlich eine Lösung finden.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels liegt der Schwierigkeitsgrad des letzten Blocks bei über 14 Millionen. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Knoten einen Hash erzeugt, der kleiner als das Ziel ist, bei eins zu 14 Millionen liegt, was ziemlich unwahrscheinlich ist. Aus diesem Grund pumpen Bergbaumaschinen Hashes so schnell wie möglich aus. Dieser Prozess ist jedoch stark von Elektrizität abhängig.

Wie lange dauert es, 1 Bitcoin abzubauen?

Um den Schwierigkeitsgrad konstant zu halten, wird er alle 2016er Blöcke oder etwa alle zwei Wochen angepasst. Dadurch wird sichergestellt, dass etwa zur gleichen Zeit eine neue Bitcoin erzeugt wird. Wie Andreas Antonopoulos in seinem Buch Mastering Bitcoin: Unlocking Digital Currencies erklärt, wird jeder neue Block auf der Blockkette alle 10 Minuten im Bitcoin-Netzwerk erzeugt. Dies bestimmt die Häufigkeit, mit der ein Münzbit ausgegeben wird. Wenn jeder Block abgeschlossen ist, wird Bitcoin an den Knoten ausgegeben, der ihn vervollständigt. Im Laufe der Zeit treten jedoch mehr Bergleute dem Netzwerk bei, was die Rechenleistung erhöht und die Zeit zur Erstellung eines neuen Blocks verkürzt.

Damit jeder Block weiterhin alle 10 Minuten generiert wird, muss der Schwierigkeitsgrad des Münzbitabbaus angepasst werden. Antonopoulos erklärt weiter, dass der Schwierigkeitsgrad ständig angepasst wird, um sicherzustellen, dass die Erstellung jedes neuen Blocks 10 Minuten dauert. Dieser Prozess erfolgt automatisch und unabhängig.

Wenn die Gesamtleistung des Bergbaus abnehmen würde, würde die Schwierigkeit zunehmen und müsste angepasst werden, und umgekehrt, wenn die Leistung des Bergbaus zunehmen würde. Die Rate, mit der neue Bitcoin geschaffen wird, ist ähnlich der Rate, mit der Rohstoffe wie Gold aus dem Boden gewonnen werden – daher wird der Prozess der Schaffung neuer Bitcoin als „Bergbau“ bezeichnet.

Um den Bitcoin-Bergbau rentabel zu machen, werden heute spezielle Geräte eingesetzt, die als anwendungsspezifische integrierte Schaltkreise (ASIC) bezeichnet werden. Es gibt mehrere verschiedene Bitcoin-Bergbaumaschinen, aber die beliebtesten sind die Antminer-Serie von Bitmain.

Neben den Kosten für die Bergbau-Hardware fallen auch Stromkosten an, die sich aus dem Strombedarf der Maschinen und der je nach Klima erforderlichen Kühlungsausrüstung ergeben. Aus diesen Gründen befinden sich die professionellen Bergleute in Regionen der Welt mit niedrigen Stromkosten und schönem Wetter wie China.

Halbierung der Bitcoin

Der Bitcoin-Abbau ist direkt von einem Prozess betroffen, der als Halbierung bekannt ist. Im Bitcoin-Netz wird Bitcoin alle 210 000 abgebauten Blöcke oder etwa alle vier Jahre einem Halbierungsprozess unterzogen. Diese Ereignisse halbieren die Anzahl der Bitcoins, die an die Bergleute für ihre Bemühungen vergeben werden, und halbieren damit die Inflationsrate von Bitcoin und die Rate, mit der neues Bitcoin auf den Markt kommt. Dies wird etwa alle 210 000 Blöcke so lange fortgesetzt, bis die letzte Bitcoin abgebaut und in Umlauf gebracht wurde.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels waren 21 Millionen Bitcoin vorhanden und 18.391.612,5 bereits im Umlauf. Es wird erwartet, dass dies irgendwann im Jahr 2140 geschehen wird. Zu diesem Zeitpunkt werden die Bergleute mit Gebühren belohnt, die die Benutzer für ihre Transaktionen entrichten. Dies muss jedoch nicht unbedingt der Fall sein. Theoretisch könnte jemand eine Krypto-Währung entwickeln, um so viele Einheiten (oder Münzen) auszugeben, wie er möchte.

Doch wie bei Bitcoin ist es auch bei Bitcoin so, dass ein endlicher Betrag seinen Wert mit der Zeit erhöht und langfristig Stabilität gewährleistet. Wenn also jede einzelne Bitcoin abgebaut wird, wird es etwas schwieriger, die nächste Bitcoin herzustellen.

Die erste Halbierung der Bitcoin-Menge fand im November 2012 statt. Das Ereignis wurde von den Händlern mit Spannung erwartet, da überall auf der Welt Partys abgehalten wurden. Sobald der 210.000. Block fertiggestellt war, fielen die Förderprämien von 50 auf 25 Bitcoin. Zur Feier dieses Meilensteins veranstalteten Frühanwender auf der ganzen Welt Halbierungspartys. Zum Zeitpunkt der Halbierung stieg Bitcoin vom Handel mit rund 11 $ auf fast 1.150 $. Seitdem korrelieren Halbierungsereignisse immer mit intensiven Boom- und Rezessionszyklen und enden in der Regel mit einem höheren Preis als vor der Halbierung.

Zum Zeitpunkt der zweiten Halbierung im Juli 2016, als die Belohnungen von 25 auf 12,5 Bitcoins fielen, wurde die Kryptowährung bei etwa 650 $ gehandelt. Auch hier durchlief Bitcoin eine Phase erhöhter Volatilität, und bis zum Ende des darauffolgenden Jahres überschritt sie mit 20.000 $ ihren bisher höchsten Preis.

Der Preis begann dann im Laufe des Jahres zu fallen, bis er 3.200 $ erreichte – obwohl dies wie ein deutlicher Rückgang von seinem Allzeithoch erscheinen mag, lag er immer noch fast 400 % über seinem Preis vor der Halbierung. Da die dritte Halbierung am 11. Mai 2020 stattgefunden hat, ist die Anzahl der Bitcoins, die den Bergarbeitern vergütet werden, von 12,5 Bitcoins pro Block auf 6,25 Bitcoins pro Block gesunken, was zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels etwa 57.500 $ wert war.

Lohnt sich der Abbau von Bitcoin?

Obwohl der Bitcoin-Bergbau theoretisch immer noch für jedermann möglich ist, werden Sie spezialisierte, leistungsstarke Maschinen benötigen, um durch den Bergbau jede Art von Geld zu verdienen. Daher lautet die kurze Antwort wahrscheinlich „wahrscheinlich nicht“.

Während die Anfänge des Bitcoin-Bergbaus oft mit einem Goldrausch verglichen werden, steckt heute die verbleibende Bitcoin-Münze unter dem kryptografischen Äquivalent eines Berges aus Gestein fest.

Daher wird der Abbau von Bitcoin als kleineres Unternehmen unrentabel sein. Die Bitcoin-Bergbaubranche wird von großen Unternehmen dominiert, und die erforderliche Ausrüstung wird Ihre Gewinne auffressen. Außerdem werden die damit verbundenen Stromkosten wahrscheinlich mehr kosten, als Sie durch den Bergbau verdienen werden. Es ist auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass es trotz der Schwierigkeiten nicht unmöglich ist, Gewinne aus Transaktionen zu erzielen.

Wenn Sie sich für den Bitcoin-Bergbau entschieden haben, müssen Sie Ihre Bergbau-Hardware auswählen. Dies ist eine wichtige Entscheidung angesichts der Komplexität und der Kosten, die mit dem Bitcoin-Mining verbunden sind. Es gibt auch einige wichtige Aspekte, die Sie berücksichtigen müssen.

Probleme, mit denen die Bergleute zu Hause konfrontiert sind

Sie müssen sich auch der Probleme bewusst sein, mit denen die Bergleute zu Hause konfrontiert werden können. Dinge wie Hardware-Ausfälle, Stromausfälle, Abstürze im Preis von Bitcoin und Netzwerkunterbrechungen.

All diese Faktoren können es unmöglich machen, die Kosten für die Maschinen und den Strom wieder hereinzuholen. Daher ist es äußerst unwahrscheinlich, dass man durch den eigenen Bergbau Geld verdienen kann.

Auch wenn dies heute der Fall sein mag, bedeutet dies nicht unbedingt, dass Bitcoin-Transaktionen so bleiben werden. Fortschritte in der Bergbau-Hardwaretechnologie bei gleichzeitig billigen und zuverlässigen Formen der Stromerzeugung setzen sich durch. Dies könnte den Bitcoin-Bergbau für den einzelnen Bergmann wieder rentabel machen und gleichzeitig die Qualität des Netzes verbessern. Vorerst könnte jedoch der Beitritt zu einem Bergbaupool eine bessere Alternative sein.

Gepoolter Bergbau

Angesichts des Wettbewerbsniveaus, das heute im Bitcoin-Bergbau herrscht, entscheiden sich viele neue Bergleute dafür, einem Bergbau-Pool beizutreten, anstatt allein zu arbeiten. Der gepoolte Abbau ist ein anderer Ansatz, bei dem mehrere Benutzer ihre Rechenleistung zur Erzeugung eines neuen Blocks beitragen.

Ein Pool von Bergleuten hat eine viel größere Chance, einen Block zu lösen und die Früchte zu ernten, da eine viel größere Anzahl von Bergleuten beteiligt ist. Da jedoch alle Mitglieder des Pools Ressourcen beisteuern, werden die meisten Pools die Belohnungen für den Block zwischen allen Bergleuten entsprechend der eingebrachten Leistung aufteilen. Daher kann der Beitritt zu einem Pool für einen stetigen Einkommensstrom sorgen, obwohl die Auszahlungen im Vergleich zu einer vollen Blockbelohnung moderater ausfallen.

Es gibt verschiedene Methoden, die Bergarbeiterpools für die Verteilung von Blockbelohnungen verwenden können. Der Pay-per-Share-Ansatz bietet zum Beispiel sofortige und garantierte Auszahlungen für den Strombeitrag des Bergmanns. Die Bergleute im Netzwerk werden aus dem bestehenden Guthaben des Pools bezahlt und können ihre Auszahlung sofort entnehmen. Dieses Modell gewährleistet die beständigste Auszahlung für die Bergleute, während der Betreiber des Pools das meiste Risiko aus den Transaktionen übernimmt.

Poolin und Slush Pool

Bei der proportionalen Methode verdienen die Bergleute Anteile, bis der Pool einen Block findet. In dieser Phase erhält jeder Nutzer eine gleiche Belohnung, wobei die Kosten am Ende berechnet werden. Es gibt viele andere Methoden, mit denen Bergbaupools arbeiten und Belohnungen ausgeben können, wie z.B. die geometrische Methode, die doppelt geometrische Methode und die Bitcoin Pooled Mining (BPM).

Wenn Sie daran interessiert sind, einem Bergbaupool beizutreten, ist der Prozess relativ unkompliziert. Sie müssen sich zunächst entscheiden, welchem Pool Sie beitreten möchten. Die gute Nachricht ist, dass es Ihnen frei steht, zwischen verschiedenen Pools zu wechseln, wann immer Sie möchten. Wenn Sie sich also für einen Pool entscheiden und dieser Ihnen nicht gefällt, brauchen Sie sich nicht zu stressen. Es stehen mehrere gute Pools zur Verfügung, wobei Poolin, F2Pool und BTC.com die drei größten sind. Poolin und Slush Pool sind jedoch zwei der beliebtesten Netzwerke.

Wenn Sie sich entschieden haben, müssen Sie sich anmelden und ein Konto auf der Website des Pools einrichten. Sobald Ihr Konto eingerichtet ist, müssen Sie einen „Arbeiter“ erstellen. Wenn Sie mehrere Hardware-Geräte besitzen, ist es möglich, mehrere Arbeiter zu erstellen und sie jedem Gerät zuzuordnen.

Es gibt hier jedoch ein paar wichtige Dinge zu beachten. Der erste ist, dass der Bergmann, damit Bitcoin-Bergarbeiter berechtigt sind, Belohnungen zu verdienen, zunächst Transaktionen im Wert von einem Megabyte überprüfen muss. Es ist möglich, dies mit nur einer Transaktion zu tun, aber es ist viel wahrscheinlicher, dass dazu mehrere tausend Transaktionen auf dem Block erforderlich sind.

Kann ich Bitcoins auf meinem PC abbauen?

Als Bitcoin Anfang 2009 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, wurden viele Menschen von seinem revolutionären Charakter angezogen. Die Idee, Teil einer neuen Geldform zu werden, die unabhängig von Banken und Regierungen operiert, bei der die Benutzer für die Genehmigung von Transaktionen zuständig sind, kam wie ein frischer Wind, vor allem bei denen, die Satoshi Nakamotos Frustration über das institutionalisierte Bankwesen teilten.

Zu dieser Zeit war Bitcoin auch fast nichts wert, so dass die Motivation hinter dem Bergbau mehr als nur Profit war. Aber als es zu wachsen begann, begannen die Menschen mit verschiedenen Arten des Bergbaus zu experimentieren.

Schließlich entdeckte jemand, dass der Einsatz von High-End-Grafikkarten den Prozess erheblich effizienter machte. Es dauerte nicht lange, bis dedizierte Bergbaumaschinen auftauchten. Diese Geräte verbesserten die Effizienz des Abbaus um das Fünffache und ebneten den Weg für eine vollwertige Bitcoin-Minenindustrie.

Bergleute besitzen Ausrüstung

In den frühen Tagen von Bitcoin war es möglich, einen Block mit dem PC zu Hause abzubauen. Wenn man eine ausreichend gute Grafikkarte oder sogar einen alten Laptop hatte, war es möglich, einen Gewinn aus dem Prozess zu ziehen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens besaßen die Bergleute die Ausrüstung bereits, so dass der Abbau von Bitcoin keine Vorlaufkosten verursachte.

Zweitens war dies vor der Zeit der professionellen Bergbausektoren, so dass die Bergleute nur über Heimcomputersysteme mit anderen einzelnen Bergleuten konkurrieren mussten. Und schließlich liegt es an dem von der Bitcoin-Blockkette verwendeten Proof-of-Work-Verfahren. Dieser Proof-of-Work-Algorithmus wird verwendet, um die Transaktionen abzuschließen und jeden Block zu erstellen, aber die Bergleute müssen dazu gegeneinander antreten. Der Proof of Stake ist eine Alternative zum Proof of Work-Verfahren.

FPGAs stromsparender als GPU

Dann, als der Bergbau populärer wurde, begannen die Bitcoin-Minenarbeiter mit anderen Technologien zu experimentieren, angefangen mit Grafikverarbeitungseinheiten (GPUs) und Computerverarbeitungseinheiten (CPUs), die sich in Heimcomputern befanden. Als der Bergbau immer schwieriger wurde, wandten sich die Bergleute feldprogrammierbaren Gate-Arrays (FPGAs) zu, die stromsparender als GPUs sind.

Schließlich, und die Technologie, die die meisten Bergleute heute verwenden, ist das System der integrierten Schaltkreise (ASIC). Die Kosten und der Aufwand, die mit dem Abbau von Bitcoin verbunden sind, haben diese Entscheidung zu einer Entscheidung gemacht, die sowohl langfristige als auch kurzfristige Folgen haben kann. Diese Systeme können von mehreren hundert Dollar bis zu etwa 10.000 Dollar reichen. Um es kurz zu machen: Es lohnt sich einfach nicht mehr, Bitcoin auf Ihrem Computer abzubauen.

Wolkenbergbau

Wenn Sie etwas Zeit in Bitcoin Mining investieren möchten, ist Cloud Mining möglicherweise besser geeignet, da Sie sich nicht um den Kauf und die Verwaltung Ihrer eigenen Mining Hardware kümmern müssen.

Stattdessen erwerben Sie Mining-Verträge, die es Benutzern ermöglichen, Serverplatz zu mieten, um Münzen durch die Nutzung gemeinsam genutzter Verarbeitungsleistung, die von entfernten Rechenzentren aus betrieben wird, zu fördern.

Dies nimmt dem Bergbau eine Menge Ärger ab, da Sie sich keine Sorgen über Hardware, Software, Stromverbrauch oder alle Probleme einzelner Bergleute machen müssen. Alles, was Sie brauchen, ist Ihr Computer und eine Bitcoin-Brieftasche, um Ihre Transaktionen durchzuführen.

Abgesehen davon gibt es immer noch Risiken im Zusammenhang mit dem Cloud Mining, über die sich Investoren bewusst sein müssen, bevor sie irgendwelche Entscheidungen treffen. Es hat eine große Anzahl von Betrügereien um Bergbauverträge gegeben. Einige Firmen werden „lebenslange Verträge“ anbieten, die attraktiv sein können, da die Kosten gleich bleiben und angeblich ausgezeichnete Renditen aus Transaktionen bieten. Da jedoch jede Schwierigkeit des Bergbaus zunimmt, wird diese Investition immer weniger Rendite abwerfen.

Darüber hinaus werden einige Unternehmen das Potenzial für ausgezeichnete Renditen aus Transaktionen hervorheben, während sie weniger transparent über die wahre Natur der Kosten oder das involvierte Netzwerk sind. Bei anderen handelt es sich schlicht und einfach um Ponzi-Schemen, so dass es von entscheidender Bedeutung ist, vor Investitionsentscheidungen alle Untersuchungen durchzuführen.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist, dass Sie die Gesamtkontrolle an die Betreiber von Cloud Mining abgeben. Dies könnte dazu führen, dass das Unternehmen jeden Betrieb einstellt, wenn es den Wert von Bitcoin für zu instabil hält. Schließlich müssen Sie auch bedenken, dass der Gewinn aus Transaktionen wahrscheinlich weitaus geringer ausfallen wird, da Sie den Betreibern eine Provision zur Deckung ihrer Kosten zahlen werden.

Ist der Bitcoin-Bergbau nachhaltig?

Das Bitcoin-Netzwerk, das im Vergleich zur entwickelten Infrastruktur der traditionellen Finanzwirtschaft relativ neu ist, ist nicht ganz so effizient. Gegenwärtig kann das Bitcoin-Netzwerk etwa sieben Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, wobei die Transaktionen alle 10 Minuten protokolliert werden. Im Vergleich dazu kann Visa etwa 24.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten.

Da sich das Bitcoin-Netzwerk jedoch ständig weiterentwickelt, wird die Anzahl der Transaktionen, die alle 10 Minuten durchgeführt werden, letztendlich die Anzahl der Transaktionen übersteigen, die in 10 Minuten verarbeitet werden können. An diesem Punkt nehmen die Wartezeiten zu und werden weiterhin länger werden, wenn keine Änderungen am Protokoll von Bitcoin vorgenommen werden.

Off-Chain-Schicht vs. Segwit Witness

Dies fasst „Skalierung“ zusammen. Im Allgemeinen sind sich die Bitcoin-Bergleute einig, dass etwas getan werden muss, aber was die Vorgehensweise betrifft, gibt es wenig Konsens. Es wurden jedoch zwei wichtige Vorschläge unterbreitet. Der erste Vorschlag besteht darin, eine sekundäre „Off-Chain“-Schicht zum Bitcoin-Netzwerk zu schaffen, so dass einige der Transaktionen von der Hauptblockkette abwandern können. Der andere Vorschlag ist, die Anzahl der Transaktionen, die in jedem Block gespeichert werden können, zu erhöhen.

Dann, im Juli 2017, entschieden sich Bergleute und große Bergbauunternehmen, die etwa 90 % der Macht des Netzwerks ausmachen, für die erste Lösung, als sie für die Integration eines Programms stimmten, das die zur Überprüfung jedes neuen Blocks erforderliche Datenmenge verringern würde. Dieses Programm wird Segregated Witness (SegWit) genannt. Segregated bedeutet getrennt und Witness bezieht sich auf die Transaktionssignatur.

SegWit bedeutet also, Transaktionssignaturen zu trennen und dadurch Teile der Transaktion zu entfernen und Platz freizugeben. Dies hat sich als recht wirksam erwiesen, da die Signaturdaten schätzungsweise bis zu 65 % der bei jeder Transaktion verarbeiteten Daten ausmachen.

Allerdings stimmten nicht alle mit dieser Entscheidung überein, und einen Monat später beschloss eine Gruppe von Entwicklern und Bergleuten, das Netzwerk von Bitcoin durch eine harte Abspaltung zu verlassen und eine neue Krypto-Währung zu schaffen, die auf derselben Codebasis wie Bitcoin aufgebaut ist. Sie entschieden sich für die zweite Option und argumentierten, dass die Implementierung von SegWit keine dauerhafte Lösung für das Problem sei. Das Ergebnis ihrer Bemühungen war die Schaffung von Bitcoin Cash, das Blockgrößen von 8 MB im Gegensatz zu der Blockgröße von Bitcoin von einem MB umfasst.

Fazit

Obwohl der Bitcoin-Bergbau ein kompliziertes und verworrenes Thema sein kann, hat dieser Leitfaden hoffentlich dazu beigetragen, einige Quellen der Verwirrung zu klären. Wenn Sie also daran dachten, sich mit Bitcoin Mining zu beschäftigen, ist es nicht empfehlenswert, dies von Ihrem PC aus zu tun. Wenn Sie jedoch über das Geld für Bergbau-Hardware verfügen, sollten Sie in Erwägung ziehen, einem Pool beizutreten oder es einfach alleine zu tun, wenn Sie sich dazu in der Lage fühlen. Ansonsten gibt es immer noch das Cloud Mining. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen viel Glück bei der Bestätigung dieser Transaktionen!

Die MakerDAO-Governance ist das Wiegen von Marken, die durch reale Vermögenswerte gestützt sind

Die Gemeinschaft von MakerDAO, der Firma, die hinter dem DAI steht und das wohl berühmteste DeFi-Projekt ist, stimmt derzeit darüber ab, ob reale Vermögenswerte (Real World Assets, RWAs) als Teil der symbolischen Sicherheiten einbezogen werden sollen.

Vermögenswerte der realen Welt in Tokens

Wie Coindesk berichtet, prüft das Unternehmen die RWA-Option mit Centrifuge, einem Startup-Unternehmen, das sich darauf konzentriert, reale Vermögenswerte auf den dezentralisierten Finanzmarkt zu bringen. Die ersten beiden Produkte sind zunächst ein Abrechnungssystem für die Lieferkette und die Auszahlung von Musikergebühren, wobei Centrifuge versucht, diese Vermögenswerte als Sicherheit für vom DAI vergebene Darlehen einzubringen.

Die Vermögenswerte von Centrifuge und Bitcoin Billionaire werden in der Ethereum-Blockkette als „nicht fungible Token“ oder solche, die 2018 durch CryptoKitties berühmt geworden sind, dargestellt. Im Wesentlichen könnten kleine, auf die Lieferkette fokussierte Unternehmen und Musikkünstler das DAI ausleihen und es im Verhältnis eins zu eins einlösen.

Lucas Vogelsang von Centrifuge stellt fest, dass die Partnerschaft die weltweit erste Anwendung von DeFi auf ein reales Geschäftsthema sein könnte, bei dem es nicht um Kryptowährungen geht. Insbesondere trägt die Lösung dazu bei, eine schnelle Liquidität für Künstler und Unternehmen in der Lieferkette zu gewährleisten, ohne den Ärger, sich an eine Bank oder andere traditionelle Wege der Geldbeschaffung zu wenden.

Industrien wie die Versorgungskette haben sich in der Vergangenheit bei der Abwicklung von Transaktionen und als „Man-in-the-Middle“ auf externe Vermittler verlassen. DeFi-Märkte existieren jedoch, um solche Akteure auszuschalten, hauptsächlich um dezentralisierte, vertrauenswürdige und überprüfbare Transaktionen zwischen zwei Parteien zu ermöglichen.

Bislang haben sich jedoch nur Kryptoverleih und -handel als DeFi-Anwendungen herausgebildet. Rune Christensen von MakerDAO stellt jedoch fest, dass die beiden Vorschläge ein erster Schritt zur Ausweitung von DeFi-Rahmenwerken sein werden:

„Diese sollten als die ersten beiden [RWAs] im größten Portfolio von Vermögenswerten angesehen werden, das jemals aufgebaut wurde. Das ist nur der erste Schritt. Tausende und Abertausende von Vermögenswerten werden neben ihnen bestehen“.

Die Nutzer, die das Governance-Token von MakerDAO, MKR, halten, stimmen derzeit über die Vorschläge ab. Von diesen befürworten erstaunliche 96 Prozent eine „Einbeziehung von Handelsfinanzierungsanlagen“, die ähnlich stark die Einbeziehung von Musikkünstlern unterstützen.

Einzahlung auf Bitcoin Billionaire

Interoperabilitätsängste bleiben bestehen

Trotz des anhaltenden Drängens auf die Tokensisierung von Vermögenswerten äußern einige Befürchtungen. Der COO von Libonomy, Janis Aperjots, ist der Ansicht, dass die Eliminierung von Drittparteien zwar eine logische Grenze für Krypto-Firmen darstellt, dass aber die mangelnde Auseinandersetzung mit der Interoperabilität zu Sicherheitsrisiken und größeren Problemen führen könnte.

MakerDAO-Inhaber sahen sich Mitte März dem Zorn der fallenden Bitcoin-Preise ausgesetzt, als der digitale Pionier während zweier Handelssitzungen um mehr als 45 Prozent fiel. DAI-Inhaber verloren über 4 Millionen Dollar und veranlassten MakerDAO dazu, die Preisgestaltung und den Handel mit seinen DAI-gestützten Assets zu ändern.

Aperjots fügt hinzu:

„Es ist erstaunlich, dass es Projekte wie diese gibt, die langfristig dazu beitragen, die Volatilität der digitalen Assets zu reduzieren, aber die harte Wahrheit ist, dass gerade jetzt die Sicherheit und Freiheit der Spieler, die diese Lösung nutzen, gefährdet sind“.

Libonomy arbeitet an der Verbesserung und Einführung der Interoperabilität auf dem DeFi- und Kryptomarkt. Aperjots stellt fest, dass die intelligente Vertragsplattform Ethereum keine inhärenten Sicherheitsprotokolle hat, was dazu führt, dass „viele“ intelligente Verträge mit Sicherheitsmängeln eingesetzt werden.

Er nannte kein einziges Projekt, er ist der Ansicht, dass es ein „großes Anliegen“ bleibe. Ein anderes Problem, glaubt Aperjots, rührt von der mangelnden Skalierbarkeit her, die Ethereum derzeit erträgt – was bedeutet, dass der Anstieg von DeFi allein auf das Protokoll zu unangemessenen Gebühren und langsameren Transaktionen führen würde.

Unterdessen räumte MakerDAO’s Christensen ein, dass die Einführung von Vermögenswerten aus der „realen Welt“, wie Lieferketten- oder Streaming-Tokens auf der Grundlage von Lizenzgebühren auf DeFi-Marktplätze neue Risiken mit sich bringt, aber die Maker-Gemeinschaft wird weiter daran arbeiten, alle unwichtigen Punkte zu beseitigen.